W1siziisijiwmtqvmdgvmdqvmtevmjqvmtuvotm1l2n0af9tzxrhbf9sb3cuanbnil0swyjwiiwidgh1bwiilcizmdb4mzawiyjdxq?sha=e245d00770417069
In reply to: doyou.even.computer/irk836
Man kann ja das “modified/written” in UTC speichern und dann in lokaler Zeit anzeigen.

Ich werde das ggf. so abändern, dass die Posts einfach in der Reihenfolge ihrer Veröffentlichung angezeigt werden, das wird dann zwar den unschönen Nebeneffekt haben, dass ab und an Sachen “unten” in deine Timeline eingeführt werden, aber dafür findet sich vielleicht auch noch eine Lösung.

Das wird aber auch generell nicht so unproblematisch da es keine globale Zeit gibt, oder? :)

Und was ist mit UTC?

Das hilft ja nicht gegen das Problem auseinanderlaufender Systemzeiten.

Man kann ja das “modified/written” in UTC speichern und dann in lokaler Zeit anzeigen. Ansonsten gibt das lustige Effekte mit #pants Usern die in Asien oder Amerika unterwegs sind. @hmans.io , was meinst du dazu?

Replies

Das tu ich schon – jede #pants-Instanz kann mit dem heutigen Code schon ihre eigene Zeitzone haben, aber ich möchte das demnächst auch für einzelne User konfigurierbar machen.

Man kann ja das “modified/written” in UTC speichern und dann in lokaler Zeit anzeigen. Ansonsten gibt das lustige Effekte mit #pants Usern die in Asien oder Amerika unterwegs sind. @hmans.io , was meinst du dazu?

Das tu ich schon – jede #pants-Instanz kann mit dem heutigen Code schon ihre eigene Zeitzone haben, aber ich möchte das demnächst auch für einzelne User konfigurierbar machen. In der Datenbank ist alles UTC.

Aber unterschiedliche Zeitzonen sind nicht das Problem, sondern falsch gestellte Systemuhren. Wenn dein Server denkt, es sei 15 Uhr, aber es ist erst 12 Uhr, hilft es dir auch nicht, die Zeit in UTC zu speichern. Und natürlich sind aus Versehen falsch gestellte Systemuhren auch nicht das eigentliche Problem, sondern tendenziell Nutzer, die aus böser Absicht falsche Zeiten schicken; ich tu dann einfach so, als seien meine Posts aus der Zukunft, damit sie bei den Leuten immer oben im Feed angezeigt werden.

    This document is webmention enabled.